subhead

Bootsbau

Landebrücken

Zubehör

Wartungsservice

Börse

Blog

Nachhaltigkeit

Mehrzweckboot für Werkfeuerwehr Shell

Die Shell Deutschland Oil GmbH beauftragte uns mit dem Bau eines MZB (Mehrzweckboot) vom Typ Seewolf (Katamaran). Mit 7m Länge, 2,5m Breite und 1m Seitenhöhe werden bis zu 10 Personen darin Platz finden können. Wir planen eine Tragfähigkeit von 1,5t und zwei 100 PS starke Außenbordmotoren, die das Boot antreiben sollen.

Das Boot ist zur Personenrettung konzipiert. Daher lassen wir in das Deck ein Airline-Schienensystem ein, das sowohl den Einsatz einer Tragkraftspritze für Löscharbeiten, als auch die Befestigung einer Krankentrage ermöglicht. Auch Ladung kann durch ein solches Schienensystem gesichert werden. Darüber hinaus wird das MZB mit einer hydraulischen Bugklappe ausgerüstet, welche die Rettung von Personen und die Arbeit von Tauchern erheblich erleichtern wird. Für letzteres besteht zudem die Möglichkeit eine Taucherleiter an der Bugklappe zu befestigen.

Anstelle von Einbautanks werden Wechselkraftstoffkanister in Seitenkisten am Bug untergebracht. Um den Bootsführer vor Witterungseinflüssen zu schützen erhält der Steuerstand eine Überdachung. Zur weiteren Ausstattung gehören Funkgeräte, ein Kartenplotter inkl. GPS und Echolot, sowie ein Schleppdreieck, das dem Bergen von havarierten Booten dienen wird.

Ausgeliefert wird das Einsatzboot der Werksfeuerwehr inklusive passendem Trailer im 1. Quartal 2018.

Feuerwehrboot Bobenheim Roxheim

In enger Zusammenarbeit mit und für die Freiwillige Feuerwehr Bobenheim Roxheim haben wir das RTB 2 (RTB = Rettungsboot), individuell konstruiert und gefertigt. Das 5,5 m lange und 2,1 m breite Boot mit einer Seitenhöhe von 0,9 m wurde mit einem Außenborder mit einer Leistung von 80 PS ausgestattet. Dadurch erreicht das für die Personenrettung konzipierte Boot eine Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h. Um Personen einfacher retten zu können wurde eine hydraulische Bugklappe installiert. Weiterhin wurde ein Airline-Schienensystem im Bootsdeck eingelassen, dass universell einsetzbar ist z. B. zur Befestigung einer Krankentrage. Eine weitere Besonderheit ist das in den Seitenkisten am Bug positionierte Tanksystem das für eine bessere Gewichtsverteilung und Stabilität sorgt. Das Boot vom Typ Orca (Trimaran) ist für max. 6 Personen zugelassen und hat eine Tragfähigkeit von 1 t. Angepasst an das Boot wurde auch ein Trailer gefertigt, mit dem die Einsatzkräfte das RTB 2 zu den jeweiligen Einsatzorten transportieren können. Die Freiwillige Feuerwehr Bobenheim Roxheim ist hauptsächlich auf dem Rhein, aber auch in umliegenden Binnengewässern im Einsatz. Zur Sonderausstattung gehört deshalb zum Digitalfunk auch ein Rheinfunkgerät.

 

3. schwimmendes Ferienhaus in Produktion

Ein schönes Projekt ist realisiert. Zwei neue „Flußhäuschen“ bzw. Hausboote sind nun auf der Lahn unterwegs. Das Fundament der „Flußhäuschen“ ist ein seewasserbeständiger Aluminium-Katamaranschwimmkörper mit den ca. Abmessungen 10 x 4 m. Der hier verwendete „Katamaran“-Rumpf bietet eine sehr hohe Kippstäbilität bei gleichzeitig hervorragenden Fahreigenschaften. Die Wahl des Antriebs war hier schnell geklärt – es wurde ein Außenbordmotor mit 15 PS (11 kW) gewählt, so dass das Hausboot auch ohne Bootsführerschein gesteuert werden darf. Das Angebot „Urlaub auf dem Flußhäuschen“ wurde so gut angenommen– dass wir nun bereits das 3. Flusshäuschen in der Produktion haben dürfen.

Herstellung, Lieferung und betriebsfertige Installation eines elektroakustischen Peilrahmens

Um die garantierten Wassertiefen in den Bundeswasserstraßen sicherstellen zu können, planen und bauen wir derzeit eine Tragkonstruktion mit anspruchsvoller Messtechnik für die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Da der Peilrahmen fest auf einem Motorschiff installiert wird, ist hier die Herausforderung, eine Konstruktion zu realisieren, die zum Einen platzsparend ist und dennoch großflächig Messungen ausgeführt werden können. Die Lösung ist ein elektrohydraulischer Klappmechanismus, der es ermöglicht, den Peilrahmen von 4 m auf 12 m Arbeitsbreite auszufahren. Neben der Konstruktion, der Herstellung, den Elektro- und Hydraulikarbeiten zählen hier auch die detaillierte Dokumentation und Einweisung vor Ort zu unserem Leistungsumfang.

Der neue Bootstyp "Kummel" - Die Bootsfamilie wächst

Für das Förderprogramm des "Katastrophenschutz des Bayerischen Staatsministerium" eigens konstruiert dürfen wir das neue Mitglied der "SBS-Boot-Familie" vorstellen:

 

"Kummel"

 

"Kummel" (schwedisch: Seehecht) ist ein Flachwasserschubboot bzw. Hochwasserschutzboot, das in Anlehnung an die DIN EN 1914 (Arbeits-, Rettungs- und Beiboote) und DIN 14961 (Boote für die Feuerwehr) entwickelt wurde. Es soll bei Überschwemmungen und Hochwasserlagen als auch im Katastrophenfall die Arbeiten der Wasserretter unterstützen. Mit "Kummel" können u.a. bei überfluteten Straßen Wohngebäude und Ortsteile erreicht werden, um dort die Bewohner mit Lebensmitteln zu versorgen oder zu evakuieren. Auch Personal und Material zur Brandbekämpfung oder technischen Hilfe können damit transportiert werden. Durch die integrierten Räder kann "Kummel" auch bei extremem Niedrigwasser eingesetzt werden, was mit anderen Bootstypen nicht möglich ist. "Kummel" hat eine CE-Kennzeichnung und kann auf Wunsch auch mit dem GS-Zeichen geliefert werden.

Im Bau: Rochen 7/0 Arbeits- und Schubboot für eine Reederei

Derzeit im Bau: Ein Arbeits- und Schubboot Typ "Rochen" in der Ausführung 7/0. Das Flachbodenboot ist mit einem 191 kW (260 PS) starken Z-Antrieb (Diesel Innenbordmotor) motorisiert. Die Sonderausführungen an diesem Boot beeinhalten den Mittelsteuerstand, sowie Schubhörner am Bug und Schlepphaken am Heck des Rochens. Neben den Schlepp- und Zugarbeiten soll der Rochen die diversen Wartungsarbeiten auf dem Wasser unterstützen und erleichtern. 

In 3D Planung: 10 Rochen 5/0 für den Katastrophenschutz

Wir freuen uns, über dieses Projekt - 10 Stück baugleiche Arbeits- bzw. Rettungsboote des Typ "Rochen" (Flachboden) für den Katastrophenschutz befinden sich momentan in 3D Planung. Angetrieben werden die "Rochen", Bootslänge 5,0 m, von je einem 58,84 kW (80 PS) starken Außenbordmotor. Der Bootstyp "Rochen" zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit und Flexibiliät bei Einsätzen aus. Er hat eine hohe Tragfähigkeit und Kippstabilität bei guter Manövrierfähigkeit und eignet sich dadurch gut zum Transport von Verletzten. Als Flachbodenboot kann er auch problemlos im Flachwasser eingesetzt werden. Die ideale Lösung für den Einsatz im Katastrophenschutz.

In 3D Planung: Steg mit Hydraulikzylinder

Derzeit befindet sich ein Fluchtsteg einer Ölentladeanlage in Planung. Mittels Hydraulikzylinder und klappbarem Übergang kann der Zugangssteg an die verschiedenen Freibordhöhen der anlegenden Schiffe angepasst werden.